Taubenzuchtverein Fortuna Schiefbahn e.V.

Taubenzuchtverein Fortuna Schiefbahn e.V.

Taubenzüchter Gerhard Kemmler ist immer heilfroh, wenn seine Tiere gesund zurückkehren, denn Flugstrecken von 1000 Kilometer sind keine Seltenheit. Und oft sind auch Greifvögel unterwegs. Eines seiner Tiere ist deutschlandweit auf dem dritten Platz gelandet. Er und seine Vereinskollegen sind fasziniert von den kleinen ausdauernden Tauben.

Taubenzuchtverein Fortuna Schiefbahn e.V.

Der Taubenschlag.

Gerhard Kemmler aus Mönchengladbach ist Taubenzüchter mit Nachwuchsstars in seinem Taubenschlag. Für seine 20 Zuchtpaare und 70 Tauben, die an Preisflügen teilnehmen, steht er jeden Morgen gegen fünf Uhr auf. Während der Wettkampfsaison werden die Tauben morgens und abends trainiert, fliegen dann also nahe beim Haus oder über Strecken von etwa 20 bis 25 Kilometern. Für Gerhard Kemmler sind es die Faszination am Heimkehrwillen der Tiere und die Tatsache, dass ein so kleines Wesen überhaupt nach Hunderten von Kilometern wieder nach Hause findet, die ihn für dieses Hobby begeistern.

Taubenzuchtverein Fortuna Schiefbahn e.V.

Das Schild des Vereins.

Kemmler ist überzeugt, den Vögeln ihre Freude über die Heimkehr anzusehen. "Wenn eine Taube zurückkehrt, fliegt sie immer erst einen Moment auf mich zu, ehe sie abdreht - zum Brett am Taubenschlag. Die weiß dann, dass sie wieder zuhause ist und umsorgt wird."

Fortuna Schiefbahn ist ein kleiner regionaler Taubenzuchtverein und dem Deutschen Brieftaubenverband angeschlossen.

Stand: 19.09.2017, 06:00

Weitere Themen

Unsere Videos