Zwei Männer und ein Baby

Deutschland 2004

Zwei Männer und ein Baby

Max Stein, ein notorischer Single und nicht mehr ganz so erfolgreicher Frauenheld, lebt mit Kompagnon Ulli Mattuschke in einem großzügigen Berliner Wohnbüro. Tag und Nacht arbeiten die beiden, um den Architektenwettbewerb der Stadtverwaltung zu gewinnen, als ohne Vorwarnung Ullis zauberhafte Schwester Lisa mit ihrem schnuckeligen Baby Maya vor der Tür steht und für vier Wochen unterkommen muss. Ulli kann die Schwester nicht hängenlassen, und so muss Kinderfeind Max in den sauren Apfel beißen. Wie befürchtet, wirbeln Lisa und Maya den eingefleischten Junggesellenhaushalt perfekt durcheinander. Wie soll man nur arbeiten, wenn ständig ein Kleinkind plärrt?

Merkwürdigerweise schläft der Schreihals ausgerechnet in Max' starken Armen seelenruhig ein, worauf der Macho sich bald in einer höchst ungewohnten Rolle wiederfindet - die jedoch einiges für sich hat. Der stete Umgang mit dem Hosenmatz beflügelt Max' Kreativität: Der kinderfreundliche Entwurf, den er und Ulli daraufhin entwickeln, beeindruckt die Stadtverwaltung. Nicht minder angetan sind die hübschen Mütter auf dem Spielplatz, denen Max den armen, alleinerziehenden Vater vorspielt - und sich plötzlich vor Verehrerinnen kaum noch retten kann.

Doch diese "Notlügen" werden Max beinahe zum Verhängnis, als es zwischen ihm und Lisa heftig zu knistern beginnt. Und zu allem Überfluss zieht auch noch Max' Vater Franz in die Chaos-WG ein.

Darsteller
Max Stein (Heiner Lauterbach)
Lisa Mattuschke (Sandra Speichert)
Ulli Mattuschke (Michael Roll)
Maya Mattuschke (Maya Lauterbach)
Frau Brandt (Edith Hancke)
Klara Wittenberg (Margret Völker)
Franz Stein (Arthur Brauss)
Verene Stein (Gabi Herz)
Doris (Henriette Heinze)
Dirk Müller (Thomas Scharff)

Stab
Buch: Stefan Kuhlmann
Regie: Ilse Hofmann
Musik: Maurus Ronner

Stand: 01.09.2017, 19:55

Alle Sendungen

Über uns