My Escape / Meine Flucht

My Escape / Meine Flucht

Der Dokumentarfilm „My Escape / Meine Flucht“ ist eine Montage aus (Handy-)Videos von Flüchtlingen, die ihre lebensgefährliche Flucht nach Deutschland selbst kommentieren.

Mann macht Foto von sich und seinen Kindern auf der Flucht

Flüchtlinge an der deutsch-österreichischen Grenze

Hunderttausende von Menschen fliehen nach Deutschland. Hinter ihnen liegen Bürgerkrieg und Verfolgung. Auf der Suche nach Sicherheit begeben sie sich auf eine lebensgefährliche Reise. Für viele dieser Flüchtlinge ist das Mobiltelefon ein unverzichtbares Mittel zur Organisation ihrer Flucht, zur Kommunikation mit anderen, die schon unterwegs sind oder denen, die zurückbleiben mussten. Das Handy leistet Fluchthilfe und ist Mittel zum Überleben.

Flüchtling macht Foto von anderem Flüchtling mit Schild, auf dem "Germany" steht

Flüchtlinge an der österreichisch-deutschen Grenze

Doch darüber hinaus ermöglicht es den Menschen, Bilder aus der Heimat festzuhalten und ihre riskante Route zu dokumentieren – und all das ins Netz zu stellen. Im Handy gespeichert sind Erinnerungen an das Zurückgelassene und Szenen der Fluchtstationen. Über die sozialen Netzwerke werden diese Videos geteilt.

Flüchtlinge machen Foto von sich mit Selfie-Stick

Syrische Flüchtlinge nach ihrer Ankunft auf der Insel Lesbos in Griechenland

Im Netz kursieren zahllose Clips, - gedreht nicht aus sicherem Abstand, sondern aus unmittelbarer Nähe. Der Dokumentarfilm „My Escape / Meine Flucht“ hat solche Fluchtgeschichten gesammelt: Immer wieder geht es um die Ausweglosigkeit in der Heimat, den Abschied, die gefährlichen Zwischenstationen auf der Flucht, die ersehnte Ankunft in Deutschland und schließlich die ersten Eindrücke hier.

Ein kleines Mädchen krabbelt unter einem Stacheldrahtzaun hindurch

Ein kleines Mädchen an der Grenze von Serbien nach Ungarn

Der Montage-Film lässt die Flüchtlinge selbst sprechen: Sie kommentieren ihr Filmmaterial in ausführlichen Interviews. So entsteht ein eindrückliches Bild aus nächster Nähe, von Menschen, deren Verzweiflung sie nach Europa treibt – ungeachtet aller Gefahren.

Der Dokumentarfilm „My Escape / Meine Flucht“ ist eine WDR-Koproduktion mit Berlin Producers (Produzent: Stefan Pannen, Projektleitung: Elke Sasse) und Deutsche Welle.

Redaktion: Jutta Krug und Birgit Keller-Reddemann (WDR), Hanne Kehrwald und Frauke Sandig (DW)

Stand: 11.12.2015, 15:15