Der grüne Gaumen - Folge 6

Der grüne Gaumen - Folge 6

Christians Zier- und Gemüsegarten in Velen

Sechs Menschen aus Nordrhein-Westfalen teilen ihre Liebe zur Natur und ihre Liebe zum Garten. Denn egal, ob in Köln, im Ruhrgebiet oder im Bergischen Land: Gegärtnert wird überall! So treffen bei „Der grüne Gaumen“ zwischen Gartenhäuschen, buntem Beerenstrauch und Biotomate nicht nur Garten- und Kochwelten aufeinander, sondern auch völlig unterschiedliche Gastgeber, die sich im Laufe der verschiedenen Besuche kennenlernen. Mit dabei sind der freiberufliche Dozent André (38) aus Essen, Rentnerin Elisabeth (73) aus Bedburg-Hau, Büroangestellte Roswita (47) aus Mönchengladbach, Assistent für Menschen mit Behinderung Michael (31) aus Köln, Projektkoordinatorin Janine (48) aus Duisburg und Hausmann Christian (49) aus Velen. In jeder Folge ist eine oder einer von ihnen der Gastgeber und die anderen fünf Gäste bewerten am Ende jedes Abends das verspeiste Drei-Gänge-Menü. Pro Gang muss jedes Gericht mit mindestens einer selbstangebauten Zutat aus dem eigenen Garten zubereitet werden. An Ende jeder Folge bewerten alle Gäste unabhängig voneinander das Menü. Dafür stehen ihnen jeweils zehn Punkte zur Verfügung. Miteingeschlossen in ihre Bewertung wird die Gartengestaltung des Gastgebers. Wer gewinnt am Ende der Reihe seinen individuellen Gartenwunsch in Höhe von 1.000 Euro?

Christians Zier- und Gemüsegarten

Bei Christian (49) in Velen (Münsterland) trifft die Runde heute ein letztes Mal zusammen. Sein Garten stellt eine Mischung aus unterschiedlichsten Zier- und Gemüsegärten dar und wird sogar regelmäßig von Reisegruppen besucht. Zusammen mit seinem Lebensgefährten bewirtschaftet der Hausmann die Gärten auf ihrem Anwesen, zu dem auch noch eine Schafswiese und eine Pferdekoppel gehören. Die Nähe zu Tieren war dem gelernten Zootierpfleger sehr wichtig. "Ich bin ein absoluter Pferdenarr", verrät er lachend.

Christian aus Velen

Aber auch den Gemüsegarten, den die beiden eigentlich erst zur Rente anlegen wollten, dann aber doch nicht so lange abwarten konnten, mag er nicht missen: "Geschmacklich ist nichts schöner, als die Haustüre zu öffnen und sich aus dem Garten zu holen, worauf man gerade Lust hat." Und so wird auch kurz vor der Zubereitung geerntet, was auf den Tisch kommen soll - von der Roten Bete vom Feld für die Vorspeise bis hin zu den baumfrischen Pflaumen fürs Dessert.

Und wer hätte das gedacht, für Roswitha soll es noch ein besonderer Abend werden: "Das ist meine Rhabarber Premiere", gesteht sie bei der Bowle zum Aperitif. Christian zaubert derweil in der Küche das Hauptgericht und das ganz ohne Rezept. "Ich koche eigentlich immer ohne Rezept", gesteht er. Wird diese Taktik am Ende aufgehen? Und dann muss ja auch noch die Frage geklärt werden, wer am heutigen Abend zum Gewinner gekürt wird und seinen Gartentraum im Wert von 1.000 Euro erfüllt bekommt. Hat Gastgeber Christian gute Chancen, oder macht ein anderer Gartenenthusiast das Rennen.

Stand: 18.08.2017, 14:47

Weitere Themen

Unsere Videos