Der grüne Gaumen - Folge 5

Der grüne Gaumen - Folge 5

Janine

Janines Hochbeet-Paradies

Sechs Menschen aus Nordrhein-Westfalen teilen ihre Liebe zur Natur und ihre Liebe zum Garten. Denn egal, ob in Köln, im Ruhrgebiet oder im Bergischen Land: Gegärtnert wird überall! So treffen bei „Der grüne Gaumen“ zwischen Gartenhäuschen, buntem Beerenstrauch und Biotomate nicht nur Garten- und Kochwelten aufeinander, sondern auch völlig unterschiedliche Gastgeber, die sich im Laufe der verschiedenen Besuche kennenlernen. Mit dabei sind der freiberufliche Dozent André (38) aus Essen, Rentnerin Elisabeth (73) aus Bedburg-Hau, Büroangestellte Roswita (47) aus Mönchengladbach, Assistent für Menschen mit Behinderung Michael (31) aus Köln, Projektkoordinatorin Janine (48) aus Duisburg und Hausmann Christian (49) aus Velen. In jeder Folge ist eine oder einer von ihnen der Gastgeber und die anderen fünf Gäste bewerten am Ende jedes Abends das verspeiste Drei-Gänge-Menü. Pro Gang muss jedes Gericht mit mindestens einer selbstangebauten Zutat aus dem eigenen Garten zubereitet werden. An Ende jeder Folge bewerten alle Gäste unabhängig voneinander das Menü. Dafür stehen ihnen jeweils zehn Punkte zur Verfügung. Miteingeschlossen in ihre Bewertung wird die Gartengestaltung des Gastgebers. Wer gewinnt am Ende der Reihe seinen individuellen Gartenwunsch in Höhe von 1.000 Euro?

Janine

Heute ist Janine (48) Gastgeberin bei „Der grüne Gaumen“. In „ihrem“ Garten ist man fast nie alleine. Denn die fünffache Mutter hat in den „Kants-Garten“ eingeladen. Hierbei handelt es sich um einen ca. 150 Quadratmeter großen, frei zugänglichen Gemeinschaftsgarten mitten in der Duisburger Innenstadt. Der Park, der unweit des Duisburger Hauptbahnhofs gelegen ist, hatte sich zum sozialen Brennpunkt entwickelt. 2013 haben die Bewohner ihn jedoch „zurückerobert“ und zum grünen Mittelpunkt des Viertels gemacht. Gemüse und Früchte werden in neuer Erde in Hochbeeten angepflanzt und die Nachbarn gärtnern zusammen vor ihrer Haustüre. Für Janine ist das sehr wichtig, denn sie stellt gleich zu Beginn klar: „Bei mir gibt’s kein Leben ohne Garten.“

Janines Menü:

Aperitif: Sekt mit Himbeerlikör
Vorspeise: Hirschzungensalat mit einer Ziegenkäsevariation an Honig
Hauptspeise: Auberginenrouladen mit Kürbis-Pastinaken-Kartoffelpüree
Nachspeise: Joghurt mit Walnüssen und Honig

Janine

Die Duisburgerin ist in Australien geboren und neben André die einzige Vegetarierin in der Runde. Daher ist ihr Menü auch heute komplett fleischlos. Auch wenn der „Hirschzungensalat“ kurz für Verwirrung bei ihren Gästen sorgt. „Ist sie nicht Vegetarierin?“, wundert sich André. Doch das kleine Missverständnis um den aus Amerika von den Amish People stammenden Salat klärt sich schnell auf. Während ihre Gäste sich im Park umsehen, gerät Janine ins Schwitzen. Die Kochplatten wollen nicht so ganz, wie die Gastgeberin will. „Man sollte sich für so einen Abend nichts leihen“, stellt sie lachend fest, während ihr Besuch am Tisch recht lange auf das Hauptgericht wartet. Doch Janine wird perfekt von ihren Kindern unterstützt, die ihre Mama bei den Gästen vertreten. Wie das Menü am Ende ankommt und was die Gäste besonders an Janines Garten beeindruckt hat, zeigt der WDR am 21. August bei „Der grüne Gaumen“.

Stand: 14.08.2017, 12:02

Weitere Themen

Unsere Videos