Der Mann fürs Wetter: Sven Plöger

Der Mann fürs Wetter: Sven Plöger

Die meisten von uns überprüfen regelmäßig Temperatur und Regenwahrscheinlichkeit auf ihrem Handy. Das Wetter ist wie es ist und hat eine Menge zu bieten: Stürme, Starkregen, Hitzewellen. Aber wie entstehen diese Phänomene eigentlich? Wir gehen mit Wettermann Sven Plöger auf Wetterreise.

Wetter-Moderator Sven Plöger neben einer Deutschlandkarte

Wetter-Moderator Sven Plöger.

Wie wird morgen das Wetter? Fast jeder Fernsehzuschauer kennt Sven Plöger, der regelmäßig versucht, diese Frage zu beantworten. Seit 1999 präsentiert der Meteorologe das Wetter im Fernsehen und ist vielen Zuschauern vor allem aus der Sendung "Wetter im Ersten" vor der Tagesschau und nach den Tagesthemen bekannt. Als Meteorologe beobachtet er acht bis zehn Stunden am Tag minutiös das Wettergeschehen und wertet zusammen mit einem Team Computermodelle, Wetterdaten, Satelliten- und Radarfilme aus, um Wettervorhersagen treffen zu können und extreme Wetterverhältnisse und zu erklären.

Sven Plöger – Das Wetter leben!

Sven Plöger wurde pünktlich zum Start des  Farbfernsehens 1967 in Bonn geboren. Er studierte in Köln Wetter mit Diplom: Meteorologie. Seine Laufbahn als Wettermann begann er im Radio. Nach einer Zeit in der Schweiz steht er seit 1999 vor der Kamera. Zum Wetter hat er bereits einige Bücher geschrieben und 2010 den Preis "Bester Wettermoderator Deutschlands" bekommen.Auch seine Hobbys haben irgendwie immer was mit Wetter zu tun: Gleitschirm, Segelflug, Ultraleichtflug, Tauchen, Skifahren, Reisen.

Stand: 31.05.2017, 06:00

Weitere Themen

Unsere Videos