Angeberwissen: Schokolade

Angeberwissen: Schokolade

Lesen Sie hier, wie es Schokoladensirup in Hitchcocks Dusche schaffte, wo die  Briefmarken nach Schoko schmecken und warum Schokolade eine echte Götterspeise ist!

.

Regisseur Alfred Hitchcock benutzte in der weltberühmten Duschszene seines Thrillers „Psycho” Schokoladensirup, um Blut nachzustellen.

Regisseur Alfred Hitchcock benutzte in der weltberühmten Duschszene seines Thrillers „Psycho” Schokoladensirup, um Blut nachzustellen.

Die Mayas nutzten Kakaobohnen als Zahlungsmittel. Der edlen Schokoladenrohstoff war dabei sogar wertvoller als Goldstaub. Für den Anbau von Kakao setzten die Häuptlinge strenge Obergrenzen, um den Wert der Bohnen hoch zu halten.

Der Geruch von Schokolade verstärkt den Fluss von Theta-Wellen im menschlichen Gehirn. Dies fördert die Enntspannung.

Die wissenschaftliche Bezeichnung für den Kakaobaum lautet „Theobroma cacao”. Wörtlich übersetzt bedeutet das „Essen der Götter”. Auch wenn die Bäume bis zu 200 Jahre alt werden, tragen sie nur maximal 25 Jahre Früchte.

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass dunkle Schokolade Gedächtnisleistung, Aufmerksamkeitsspanne und das Reaktionsvermögen steigert. Damit nicht genug: Sie soll sogar die Sehfähigkeit verbessern und gut für den Blutdruck sein.

Weiße Schokolade ist streng genommen keine Schokolade! Echte Schokolade muss Kakaomasse enthalten, was bei ihrem weißen Verwandten nicht der Fall ist. Weiße Schokolade besteht stattdessen zu einem großen Teil aus Kakaobutter, einem hellen Fett, das aus Kakao gewonnen wird.

Der Erfinder des Schokoladenkekses verkaufte seine Idee an einen namhaften Lebensmittelkonzern. Sein Honorar: Lebenslängliche Schokoladenlieferung frei Haus!

In Schokolade stecken mehr als 600 verschiedene Aromastoffe - zum vergleich: Rotwein beinhaltet durchschnittlich „nur” rund 200 Aromen.

 2013 brachte die belgische Post eine limitierte Briefmarkenedition mit Schokoladengeschmack in den Umlauf.

Schokolade ist die einzig essbare Substanz, deren Schmelzpunkt unter der menschlichen Körpertemperatur liegt. Deswegen schmilzt Schokolade im Mund!

Stand: 13.02.2017, 13:06 Uhr