Essbare Blüten

Essbare Blüten

Sie sind nicht nur schön anzusehen, viele Blumen sind zudem essbar. Obwohl einige Gartenpflanzen - wie beispielsweise der Fingerhut - giftig sind, gelten andere Blüten als wahre Delikatesse. Wir haben für Sie einen Überblick zu leckeren und gesunden Blumen und Blüten erstellt.

Essbare Blüten

Unbehandelte Rosen machen sich kandiert ganz wunderbar als Kuchen-Dekor.

Unbehandelte Rosen machen sich kandiert ganz wunderbar als Kuchen-Dekor.

Mehr als 100 Sorten Chrysanthemen lassen sich zu Sorbet, Risotto und Suppe verarbeiten.

Begonienblüten haben einen leicht pikanten Geschmack.

Sonnenblumenkerne erfreuen sich großer Beliebtheit, aber auch der Rest der Pflanze lässt sich kulinarisch verwerten.

Borretsch-Blüten peppen jeden Salat auf...

...ebenso wie Gänseblümchen mit ihrem leicht nussigen Geschmack.

Holunderblüten lassen sich wunderbar in Teig ausbacken.

Lavendel gibt Sirup, Sorbet und Konfitüre eine besondere Note...

... genau wie Stiefmütterchen, die sich besonders für Süßspeisen eignen.

Die Kapuzinerkresse kommt scharf daher.

Im Jahr 2011 wurde die Passionsblume zur Heilpflanze des Jahres.

Kornblumen sehen nicht nur wunderschön aus, sondern sind ebenfalls essbar.

Schafgarbenblüten unterstützen den Körper bei Verdauungsstörungen.

Ein Tee aus Lindenblüten kann Husten lindern.

Aus Dahlien lässt sich eine leckere Blütensuppe zaubern, aber auch ihre Saat gilt als Delikatesse.

Mohn gedeiht in Österreich besonders gut und gilt als beliebte Zutat.

Löwenzahn ist nicht nur eine bekannte Salatzutat, sondern lässt sich auch zu leckerem Gelee verarbeiten.

Stand: 07.06.2017, 14:30 Uhr