Camping mit Hund

Auf Reisen mit Hund

Camping mit Hund

Der Campingplatz ist ein Paradies für Hunde. Es gibt zahlreiche Reiseveranstalter, die Wanderferien mit Hund anbieten, Campingplätze und Wohnmobilanbieter, die extra Wohnmobile an Hundehalter vermieten. Wir haben Ihnen einige Informationen zusammengestellt.

Worauf man beim Campen mit Hund achten sollte

Beim Camping mit Hund ist einiges zu beachten, um den Urlaub rundum zum Vergnügen für beide Seiten zu machen. Hundebesitzer müssen sich vorher genau informieren, auf welche Campingplätze sie ihre Hunde mitnehmen dürfen.

  • Generell muss man immer die jeweilige Campingplatzordnung beachten, die aber auf allen Plätzen unterschiedlich ist
  • Auf fast allen Campingplätzen herrscht Leinenpflicht
  • Einige Campingplätze haben ihre Stellplätze für Hunde am Rand gelagert. Die sind dann oft weniger schön. Deshalb besser vorher informieren, wo man mit seinem Vierbeiner zelten darf.
  • Hat der Zeltplatz als Bodenbelag vornehmlich Kies, ist das für ihren Vierbeiner weniger gut geeignet. Besser wäre ein Campingplatz mit Grasboden.

Linktipps

Internetseiten Camping mit Hund

Informieren können sich die Hundehalter unter anderem beim ADAC Campingführer. Dieser zeigt für Nordrhein-Westfalen 63 Campingplätze an, auf denen Hunde ganz oder teilweise erlaubt sind (auf einigen Plätzen sind Hunde nur bis zu einer bestimmten Körperhöhe erlaubt).

Auch die Seite hundecamping.de schlägt einige hundefreundliche Campingplätze in NRW vor.

Übersichtsseiten Urlaub mit Hunden

Wo sind Hunde erlaubt? Diese Seiten zeigen, wo Hundebesitzer gemeinsam Freizeit und Urlaub mit ihrem Haustier verbringen können.

Reiseblogs: Campen mit Hund

Tipps zum Reisen mit Hund

Stand: 27.06.2017, 06:00

Weitere Themen

Unsere Videos