#Angeberwissen: Eis

#Angeberwissen: Eis

Eis, Eis Baby: Kaum kommt die Sonne raus, steht Eis wieder hoch im Kurs. Wussten Sie, wo die erste deutsche Eisdiele eröffnet wurde? Oder wer das Spaghetti-Eis erfand? Was die Lieblingseissorte der Deutschen ist? Wir haben ein paar interessante Fakten über Eis für Sie zusammengefasst.

Eis Quiz

Das erste Speiseeis gab es vermutlich bereits im antiken China. Die chinesischen Herrscher ließen große Eislager anlegen.

Das erste Speiseeis gab es vermutlich bereits im antiken China. Die chinesischen Herrscher ließen große Eislager anlegen.

Schon Alexander der Große soll eine Schwäche für Gletschereis, verfeinert mit Obst, Honig und Rosenwasser, gehabt haben.

Die erste Eisdiele in Deutschland wurde 1799 in Hamburg im damaligen Alsterpavillon eröffnet – übrigens von einem Franzosen.

Im Jahr 1843 erfand Nancy Johnson die Eismaschine. Sie wurde mit einer Handkurbel betrieben und vereinfachte fortan die Eisherstellung.

Laut einer aktuellen Umfrage des Verbands des italienischen Speiseeisherstellers ist die Lieblingseissorte der Deutschen Vanille.

In den USA gedenkt man Vanille-Eis mit einem eigenen Tag. Am 23. Juli ist dort „National Vanilla Ice Day“.

Der amerikanische Limonadenhersteller Frank Epperson lässt versehentlich einen Löffel in einem Glas Limonade im Freien stehen. Nach einer frostigen Nacht gibt es das erste Eis am Stiel.

1923 wird das fruchtige Wassereis patentiert. Der Amerikaner Harry Bust meldet die Herstellung von Vanille-Eis am Stiel mit Schokoladenüberzug als Patent an.

Die frühere britische Premierministerin Margaret Thatcher gehörte zu einem Entwicklerteam, dass das Softeis erfand.

Das Spaghetti-Eis ist ein Klassiker in deutschen Eisdielen. Erfunden wurde es von Dario Fontanella in Mannheim. Der Sohn italienischer Einwanderer wollte seinen Vater, der eine Eisdiele betrieb, mit einer neuen Eisvariante beeindrucken und drückte das Vanilleeis durch eine Kartoffelpresse.

Stand: 17.05.2017, 06:00 Uhr