Zwei Kellerbrände in zwei Tagen Feuerteufel in Ratingen?

Ein Hochhaus, zwei Brände und insgesamt 27 Verletzte: Die Ratinger Feuerwehr musste nach einem ersten Kellerbrand in der Nacht zu Samstag zwei Tage später wieder ein Feuer im Keller des Hochhauses löschen. Ob Brandstiftung vorliegt, ist noch unklar.

In der Nacht auf Samstag (26.01.2013) brannte es zum ersten Mal im Keller des Hochhauses. Weil dichter Qualm durch das Haus zog, evakuierte die Feuerwehr das Gebäude, rettete einige der Bewohner per Drehleiter. 20 Menschen wurden nach Angaben der Feuerwehr verletzt. Die anderen waren gerade erst in ihre Wohnungen zurück gekehrt, als es Montagnacht (28.01.2013) wieder brannte, allerdings in einem anderen Teil des Kellers. Diesmal wurden sieben Menschen verletzt, 54 mussten in einer benachbarten Grundschule untergebracht werden. Es ist noch unklar, ob ein Brandstifter für den Doppel-Brand verantwortlich war.


Stand: 28.01.2013, 10.27 Uhr