Schüsse in Langerwehe und Kerpen Drei Tote, drei Schwerverletzte

Der Amokläufer von Langerwehe bei Aachen hat vermutlich mehr Menschen getötet als zunächst angenommen. Der Mann hatte in der Nacht zu Donnerstag (09.05.2013) seine Frau erschossen und Nachbarn schwer verletzt. Am Freitag berichtet die Polizei von zwei Leichen in einem Haus in Kerpen bei Köln – und sieht zwischen beiden Fällen einen Zusammenhang.


Nach WDR-Informationen soll der Täter von Düren auch in Kerpen zwei Menschen getötet haben. Dort wurden Donnerstagabend (09.05.2013) in einem Haus in einer ruhigen Wohnsiedlung die Leichen eines 71 und 73 Jahre alten Ehepaars gefunden. Die Frau sei die Schwägerin des mutmaßlichen Täters gewesen. Die Polizei geht davon aus, dass der Schütze von Düren auch das Ehepaar erschossen hat. Wichtigstes Indiz: Bei den Taten dort sei die gleiche Waffenart und Munition verwendet worden wie zuvor in Langerwehe bei Düren.

Rekonstruktion des Tathergangs


Die Ermittler vermuten, dass der 63-Jährige zuerst nach Kerpen gefahren ist und die Schwester seiner Frau und deren Mann mit einem Kleinkalibergewehr erschossen hat. Dann sei er nach Langerwehe zurückgefahren und habe seine 64-jährige Ehefrau erschossen. Danach führte seinen Amoklauf fort. Er lief durch Straßen, klingelte an Türen und schoss auf Nachbarn, die öffneten. Laut Staatsanwaltschaft wurden dabei eine 54-jährige Frau, ein 58-jähriger und ein 61-jähriger Mann schwer verletzt.

Der Amoklauf endete erst, als die Polizei den 63-Jährigen an der Weiterfahrt hinderte. Als sie den Mann stellte, habe er sich in den Kopf geschossen. Mittlerweile hat eine Mordkommission die Ermittlungen aufgenommen. 

Motiv noch unklar

Zum Hintergrund des Amoklaufes könne man nur spekulieren, sagte Oberstaatsanwalt Robert Deller. Den mutmaßlichen Täter könne man nicht befragen, weil er im Koma liege. "Ob er aus diesem Zustand jemals herauskommt, ist mehr als fraglich", sagte Deller. Es gebe nur Mutmaßungen und Spekulationen, die aber einen solchen Amoklauf auch nicht begründen könnten.


Stand: 10.05.2013, 12.35 Uhr