Der Brexit-Test - Krisenstimmung in der EU

Die Gäste der Sendung sitzen am Tisch des Presseclubstudios

Der Brexit-Test - Krisenstimmung in der EU

Annette Dittert

Porträt von Annette Dittert vor Hintergrund Big Ben

langjährige UK-Korrespondentin, ARD

Nach dem Studium der Politik, Philosophie und Germanistik in Freiburg und Berlin begann Annette Dittert 1983 als freie Mitarbeiterin bei der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. Ab 1984-91 arbeitete Annette Dittert als Reporterin, Redakteurin und Moderatorin beim SFB. 1992 wechselte sie zum WDR und leitete zunächst die WDR-Medienshow "Parlazzo“ und dann, stellvertretend, das ARD-Morgenmagazin. Im Anschluss ging Annette Dittert 2001 als ARD-Korrespondentin und Studioleiterin nach Warschau. 2005 verantwortete sie die ARD-Dokumentarfilmreihe "Abenteuer Glück", für die sie zwei Grimmepreise bekam und ging im Anschluss als Korrespondentin und Studioleiterin für die ARD nach New York. Von 2008 bis 2015 leitete Annette Dittert das ARD-Studio in London. Heute pendelt sie als Autorin für die ARD zwischen Hamburg und London.

Klaus-Dieter Frankenberger

Frankfurt. Nach dem Examen 1981 arbeitete er zunächst am Zentrum für Nordamerika-Forschung in Frankfurt. Von 1985 und 1986 sammelte er Erfahrungen im politischen Machtbereich Washingtons. 1986 begann Klaus-Dieter Frankenberger seine Arbeit für die politische Redaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und befasst sich seither mit den Vereinigten Staaten und Themen europäischer und internationaler Politik. Seit 2001 ist er verantwortlicher Redakteur für das Ressort Außenpolitik der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.         

Ulrike Guérot

Porträt von Ulrike Guérot

Politologin und Publizistin

Ulrike Guérot studierte Politikwissenschaften in Münster und arbeitete schon früh am Thema „Europa“. Sie arbeitete 1995 – 1998 als wissenschaftliche Mitarbeiterin für die Organisation „Notre Europe“ in Paris und anschließend als Juniorprofessorin an der John Hopkins University in Washington, USA, im Fachbereich „European Studies“. Von 2000 – 2003 leitete sie die Programmgruppe „Europa“ der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik in Berlin und von 2007 bis 2013 das Berliner Büro des „European Council on Foreign Relations“. 2014 gründete sie mit Victoria Kupsch das „European Democracy Lab“ an der European School of Governance in Berlin. 2013 veröffentlichte sie mit Robert Manesse ein Manifest zur „Gründung einer Europäischen Republik“. Für ihr Engagement der europäischen Integration wurde sie 2003 zum Ritter des französischen Ordre national du Mérite ernannt.

Tony Paterson

Tony Paterson ist gebürtiger Londoner und seit 2002 Deutschland-Korrespondent der britischen Tageszeitung "The Independent" in Berlin. Er hat die Wende in der noch geteilten Hauptstadt als Reporter für die BBC erlebt. Vorher war er für die amerikanische Nachrichtenagentur UPI und andere Zeitschiften in Warschau, Wien, Bonn und Paris tätig.

Stand: 06.05.2016, 15:04