Jo Zenker

Jo Zenker (gespielt von Til Schweiger)

Til Schweiger spielte

Jo Zenker

In der "Lindenstraße" von Folge 220 bis 365

Jo Zenker ist ein lieber, netter Zeitgenosse, der als großer Bruder für seine Schwestern Iffi und Valerie immer ein offenes Ohr hat. Obwohl als Soldat selten zu Hause, ist er der ruhende Pol in der turbulenten Zenker-Familie.

Jo Zenker: Die ganze Geschichte

Joshua („Jo“) Zenker erblickt am 18. April 1970 in München als Sohn des Taxifahrerpaares  Andy und Theresa Zenker das Licht der Welt. Als er 16 Jahre alt ist stirbt seine Mutter bei einem Autounfall. Nach dem Abitur wird er zur Bundeswehr eingezogen.

Jo sitzt mit seiner Familie am Esstisch

Jo im Kreise seiner Lieben: Nesthäckchen Iffi, Vater Andy, Jo, Bruder Timo und Schwester Valerie (v.l.: Rebecca Simoneit-Barum, Jo Bolling, Til Schweiger, Michael Laricchia, Nadine Spruß).

Im Februar 1990 besichtigen Jo, Andy und der Rest der Familie - die Schwestern Iffi und Valerie, sowie der Bruder Timo - die ehemalige Flöter-Wohnung in der Münchener Lindenstraße Nr. 3 (Folge 220). Da Jo bei der Bundeswehr ein Zimmer hat, zieht er nicht mit ein, besucht seine Familie aber hin und wieder in der neuen Heimat. Als Jo im September Urlaub hat, bleibt er ein paar Tage bei seiner Familie (Folge 249).

Jo tröstet Valerie

Valerie schüttet dem großen Bruder ihr Herz aus.

Währenddessen nutzt seine Schwester Valerie die Zeit, mit ihm über ein Thema zu sprechen, das sie sehr bedrückt: Nachbar Enrico Pavarotti hat mit ihr über seine Zeit im KZ gesprochen, seitdem liest sie viel über die Geschichte der Juden. Jo macht sich Sorgen, da das Thema seiner Schwester so zu Herzen geht und möchte ihr gerne helfen. In seiner Ratlosigkeit hält er sie dazu an, erheiternde Literatur zu lesen.

Zu dieser Zeit arbeitet Jo auch gemeinsam mit seinem Vater und dem Nachbarn
Zorro am Projekt „Solarauto“, das sein Bruder Timo einen Monat zuvor geplant hat. Nach zwei Monaten Werkeln startet das Solarauto unter großer Anteilnahme der Hausbewohner zu seiner Jungfernfahrt (Folge 259). Leider bleibt es bereits nach 100 Metern stehen und muss zurückgeschoben werden.

Anfang Februar 1991 nimmt Familie Zenker mit dem Ehepaar Rosi und Hubert Koch und deren Mitbewohnern Urszula und Gung auf Gabis Drängen einen Wohnungstausch vor (Folge 271). Dadurch ist nun genug Platz, dass Gabi – Andys neue Freundin – mit ihrem Sohn Max bei den Zenkers einziehen kann.

Valerie schenkt Jo ein T-Shirt

Jo bekommt ein Friedens-T-Shirt.

Im April 1991 verpflichtet sich Jo für acht Jahre bei der Bundeswehr (Folge 280). Sein großer Traum ist, Pilot zu werden. Seine pazifistische Schwester Valerie ist davon gar nicht begeistert und diskutiert heftig mit ihm über seine Entscheidung. Ende Mai erhält der Zeitsoldat die Erlaubnis, zu Hause zu wohnen und zieht bei seiner, inzwischen um Gabi und Max erweiterten, Familie ein (Folge 287).

Jo ist deprimiert bei Gabis und Andys Hochzeit

Trauzeuge Jo bei Gabi und Andys Hochzeit.

Obwohl Gabi und Andy beschließen, zu heiraten, hat Andy noch eine Woche vor der Hochzeit ein Techtelmechtel mit seiner Ex-Freundin Rita. Gabi vergibt ihrem Verlobten großherzig und Jo ist Trauzeuge bei ihrer Hochzeit am 14. November (Folge 311).

Jos Schwester Valerie schließt derweil immer stärker Freundschaft mit Nachbar Robert Engel, einem nebenberuflichen Dealer. Eines Abends kommt sie nach Hause, benommen von Kokain, zu dessen Konsum Robert sie verführt hat (Folge 314). Jo vermutet als Einziger, dass Drogen im Spiel sind. Nach einigen Wochen kommt Roberts schändliches Tun ans Licht. Die Nachbarn schließen sich auf Gabis Anregung hin gegen ihn zusammen und formulieren einen Mieterprotest, den auch Jo gerne unterschreibt (Folge 323).

Im Frühjahr 1992 beschließt Valerie, wegen ihrer kräftigen Statur auch Walze genannt, rigoros abzunehmen. Jo tröstet sie in der schweren Phase ihrer Abmagerungskur und bietet ihr an, einen Tag mit ihr zusammen auf das Essen zu verzichten (Folge 332). Doch Gabi bestimmt, dass er sein Essen brauche, und sie an seiner statt mit Valerie faste. Ob dieser „Anweisung“ nennt er sie scherzhaft „Mutter“.

Gabi und Jo unterhalten sich

Jo blickt Gabi tief in die Augen.

Nachts erwischt er Gabi in der Küche beim Essen. Sie gesteht ihm, dass sie Valerie zwar unterstützen möchte, aber der Hunger doch zu arg sei. Bei ihrem Gespräch zeigt sich, wie sehr Jo Gabi nicht nur als Stiefmutter mag: Als ein Blick zwischen den beiden etwas zu lange anhält, reagiert Gabi nervös und entzieht sich ihm.

Jo zeigt Andy vorwurfsvoll eine Handtasche

Jo zeigt Andy vorwurfsvoll eine Handtasche

In der nächsten Zeit fühlt Jo sich immer stärker zu seiner Stiefmutter hingezogen und bedenkt sie ab und zu mit kleinen Aufmerksamkeiten. Anfang Juni 1992 verliert Andy seinen Führerschein wegen Trunkenheit am Steuer. Jo bekommt die Autoschlüssel und holt Andys Taxi (Folge 340). Dabei entdeckt er eine zurückgelassene Damenhandtasche von Andys Ex-Freundin Rita Bassermann.

Gabi tröstet Jo

Gabi bekommt nicht alles zu hören, was Jo im Kopf rum geht.

Er wirft seinem Vater vor, die ahnungslose Gabi zu betrügen. Andy streitet das vehement ab und schwört, Rita zufällig getroffen zu haben. In der darauf folgenden Woche erzählt Jo Gabi von seinen Schwierigkeiten bei der Pilotenausbildung (Folge 341). Er hat in Bückeburg einige Flüge in den Sand gesetzt. Was ihn noch deprimiert, verrät er allerdings nicht.

Jo hält Andy am Kragen fest

Jo stellt den untreuen Andy zur Rede.

Als Jo mit Migräne im abgedunkelten Zimmer liegt, belauscht er ungewollt, wie Andy mit seiner Geliebten Rita am Telefon turtelt. Außer sich vor Wut, stellt er seinen treulosen Vater erneut zur Rede. Mittlerweile sind auch Valerie und Iffi zu Hause eingetrudelt und Jo erzählt ihnen von Andys Seitensprung.Drei Wochen später erfährt auch Gabi durch Zufall von Andys Verhältnis mit Rita und wirft ihn hochkant aus der Wohnung (Folge 344). Andy fliegt nach Spanien, überlässt Gabi sein Taxi samt Lizenz und seine Kinder ihrer Obhut. Nun ist Jo der älteste Mann in der Familie und gibt sein Bestes, Gabi bei der Erziehung seiner Geschwister beiseite zu stehen. Im Juli 1992 wird Jo wegen Fluguntauglichkeit, Sehstörungen und Konzentrationsmangel aus der Pilotenausbildung entlassen (Folge 346).

Jo riecht an Gabis Anziehsachen

Gabis Geruch macht Jo ganz verrückt.

Er entschließt sich, BWL zu studieren, bewirbt sich jedoch zu spät um einen Studienplatz. Um die Zeit zu überbrücken jobbt er als LKW-Fahrer und Möbelpacker (Folge 350). Jo möchte Gabi nah sein, traut sich jedoch nicht, seine Empfindungen direkt zu äußern. Seine heimliche Liebe zu ihr macht ihm sehr zu schaffen: Ständig hat er Kopfschmerzen und leidet still vor sich hin – immer in der Hoffnung, dass Gabi merkt, wie es um seine Gefühle für sie steht.

Jo verabschiedet sich von Valerie und Iffi

Der große Bruder nimmt Abschied.

Ende November 1992 fasst Jo sich endlich ein Herz und gesteht Gabi seine Liebe (Folge 364). Wie erwartet, kann seine Stiefmutter diese Liebe nicht erwidern.
Da Jo nicht weiter mit der Frau, die er liebt, unter einem Dach leben kann, zieht er weg aus der Lindenstraße (Folge 365). Zum Abschied holt der große Bruder seine Schwestern mit einem Sattelschlepper von der Schule ab und erklärt ihnen, dass er wegen seiner unglücklichen Liebe zu Gabi zunächst zu einem Freund zieht.

Auf Andys 50. Geburtstag am 06. Juli 1997 sind fast all seine Kinder anwesend. Nur Jo ist nicht dabei, er ist mit seinem LKW in Madrid hängen geblieben (Folge 605). Ein LKW-Kollege übermittelt das extravagante Geburtstagsgeschenk für seinen Vater: eine Stripperin! Inzwischen lebt und arbeitet Jo in Hollywood.