Verspielt

Folge 1260

Verspielt

Nico scheint mit seiner Vaterschaft in so jungen Jahren überfordert zu sein. Statt nachts zu schlafen spielt er am Computer. Die Folge: Seine Schulnoten werden zusehends schlechter. Iffi sieht mit Sorge, wie sich ihr Sohn verändert.

Steffi will sich in der Lindenstraße ein Geschäft aufbauen. Sie kreiert leidenschaftlich gerne Pralinen. Alles, was sie braucht, ist ein geeignetes Ladenlokal, in dem sie ihre süßen Köstlichkeiten an die Kunden bringen kann. Sie hat auch schon ein geeignetes Objekt im Auge: Murats Döner-Imbiss.

Die schöne Angelina geht mal wieder auf Männerjagd. Ein geeignetes „Opfer" hat sie schon ausgemacht: den neuen attraktiven Doktor in der Lindenstraße. Auch Ernesto erliegt schnell dem Charme Angelinas und die beiden verabreden sich.

Eine Praline namens Anna

Steffi nutzt den Vormittag, um neue Pralinen zu kreieren. Sarah darf als erste von den Leckereien probieren. Ein Schokoladenstück hat Steffi nach Anna benannt, weil ihr ihre Freundschaft im Gefängnis viel bedeutet hat. Sie arbeitet an einem Plan für ihre berufliche Zukunft, verrät Sarah allerdings noch nicht, worum es sich dabei handelt.

Steffi beginnt ihren Plan in die Tat umzusetzen. Sie möchte Murat davon überzeugen, seinen Imbiss aufzugeben und stattdessen gemeinsam mit ihr ein Pralinengeschäft zu eröffnen. Murat ist zwar von den Pralinen begeistert, über die neue Geschäftsidee nachdenken möchte er allerdings nicht. Aber aufgeben kommt für Steffi nicht in Frage. Sie bittet Tanja um Hilfe: Steffi hat ein schriftliches Geschäftskonzept entwickelt und möchte, dass Tanja einen kritischen Blick darauf wirft, bevor sie erneut versucht, Murat zu überzeugen. Das zweite Gespräch ist für Steffi erfolgreicher. Murat sagt zu, ihr Konzept zu studieren und sich erst dann zu entscheiden. Der Türke ist von Steffis Hartnäckigkeit und Zielstrebigkeit beeindruckt.

Angelina: Mit den Waffen einer schönen Frau

Angelina hat einen Termin in der ehemaligen Praxis Flöter. Als sie von Klaus erfährt, dass ein neuer Arzt die Praxis übernommen hat, attraktiv und mit schickem Cabrio, wird sie hellhörig. Klaus ermuntert sie: „Du warst schon lange nicht mehr auf Beutezug.“ Das sieht Angelina genauso und ändert dementsprechend noch einmal ihre Garderobe. Von Lisa erfährt Angelina, dass Doktor Stadler nicht verheiratet ist. Beste Voraussetzungen also für einen engagierten Flirt. Mit den Waffen einer schönen Frau fällt es Angelina leicht, sich mit Ernesto für den Abend zu verabreden.

Der Abend ist gekommen und Angelina und Ernesto wollen ihren Flirt im "Café George" bei Sekt und gedämpfter Musik fortsetzen. Die beiden funken auf der gleichen Wellenlänge und kommen sich näher. Plötzlich nimmt der Abend jedoch ein jähes Ende: Als Ernesto sie leicht am Haar berührt, kommen Angelina völlig unerwartet die Erinnerungen an den fatalen Abend mit Momo ins Gedächtnis. Sie ist überzeugt, dass Momo sie damals vergewaltigen wollte und dieses Erlebnis scheint sie nicht verarbeitet zu haben. Geradezu hysterisch wehrt sie Ernestos Berührung ab - sogar ein Glas geht zu Bruch. Angelina flüchtet aus der Bar und hinterlässt einen ratlosen Ernesto.

Standpauke für Nico

Mitten in der Nacht wird Iffi wach. Schnell stellt sie fest, dass sie nicht die Einzige ist, die keinen Schlaf findet – oder sucht. Nico sitzt noch vor seinem Computer und spielt. Iffi erinnert ihren Sohn daran, dass morgen Schule ist und schickt ihn zu Bett. Am nächsten Morgen verschläft Nico natürlich, was ihm eine weitere Standpauke von Iffi einbringt.

Beim Einkauf im "Café Bayer" vertraut sich Nico Stiefoma Gabi an. Er hat Probleme in der Schule und sein Halbjahreszeugnis wird mit drei Fünfern alles andere als gut ausfallen. Später „überfährt“ ihn seine Freundin Caro auch noch mit dem Vorschlag, dass sie zu ihm zieht, wenn das Baby da ist. Nicos Einwand, es sei zu wenig Platz in seinem Zimmer, betrübt Caro zutiefst.

Iffi ist wütend und stellt ihren Sohn zur Rede. Wieso ist sie über Nicos schlechte Zensuren nicht unterrichtet? Der Filius gesteht, dass es in den Fächern Biologie, Mathematik und Englisch nicht zum Besten steht. Iffi sieht sich genötigt, die Zügel anzuziehen. Ab sofort verbietet sie Nico die Computerspiele. Stattdessen wird gelernt und notfalls auch ein Nachhilfelehrer engagiert. Vielleicht gelingt es noch, das Ruder herumzureißen.

Iffi organisiert mit Klaus und Momo ein intensives Lernprogramm für Nico. Als die sorgende Mutter ihren Sohn darüber informiert, erwischt sie ihn erneut bei einem Computerspiel. Iffis Geduld ist am Ende und sie kassiert kurzerhand Nicos Laptop.

Cliffhanger:

Nico teilt der verdutzten Iffi einen Entschluss mit: Er will die Schule verlassen und sich einen Job suchen.

Cliffauflösung letzte Folge:

Steffi setzt alles daran, Murat davon zu überzeugen, gemeinsam mit ihr einen Pralinenladen zu eröffnen.

Selbst Caro (Cynthia Cosima) stört: Nico (Jeremy Mockridge) wächst im Moment alles über den Kopf.

Selbst Caro (Cynthia Cosima) stört: Nico (Jeremy Mockridge) wächst im Moment alles über den Kopf.

Steffi (Isabell Brenner, links) bittet Tanja (Sybille Waury), sich ihren Geschäftsplan für ein Pralinengeschäft anzuschauen.

Steffi (Isabell Brenner, links) bittet Tanja (Sybille Waury), sich ihren Geschäftsplan für ein Pralinengeschäft anzuschauen.

Etappensieg: Angelina (Daniela Bette) hat es geschafft, Doktor Stadler (Michael Schmitter) auf ein Glas Sekt zu bitten.

Etappensieg: Angelina (Daniela Bette) hat es geschafft, Doktor Stadler (Michael Schmitter) auf ein Glas Sekt zu bitten.

Folge 1260 "Verspielt"

Buch: Michael Meisheit
Regie: Wolfgang Frank

SchauspielerInnen: Daniela Bette, Isabell Brenner, Cynthia Cosima, Ole Dahl, Tanja Frehse, Erkan Gündüz, Joachim Hermann Luger, Jeremy Mockridge, Sontje Peplow, Christian Rudolf, Moritz A. Sachs, Michael Schmitter, Rebecca Siemoneit-Barum, Gunnar Solka, Andrea Spatzek, Julia Stark, Sara Turchetto, Sybille Waury, Moritz Zielke