Verhandlungssache

Folge 963

Verhandlungssache

"Lieber Gott, bitte hilf mir!"

Gabi ist mit den Nerven am Ende. Per SMS teilt Stephan ihr mit, wie sehr er sich um sie sorgt.

Happy birthday, Nina! Ausgerechnet am Prozesstag gegen Hülsch hat Nina Geburtstag. Liebevoll überrascht Klaus sie mit einer schönen Halskette. Möge die ihr im Prozess viel Glück bringen...

Vier Monate Griechenland: Felix fiebert seiner baldigen Genesungs-Reise gen Süden entgegen und startet eine Abschiedstour durch die Lindenstraße. "Ich werde dich vermissen!", gesteht Jack dem Freund und führt ihn zum Kaffeetrinken aus. Carsten fragt sich, ob es wirklich eine gute Idee ist, den geschwächten Jungen so lange nach Rhodos zu schicken.

Weiterhin bemüht sich Andy um Gabis Gunst. Doch die scheint mit den Gedanken ganz woanders zu sein. Später rennt sie hysterisch auf die Straße und fängt Kettner beim Briefeverteilen ab. Energisch fordert sie eine klare Aussage von ihm. Stephan schlägt ein Treffen im Park vor.

Armer Andy

Er weiß nicht mehr, was er noch für Gabi tun soll. Wieder einmal klagt er bei Iffi über Gabis abweisende Haltung ihm gegenüber. Doch Iffi zeigt Verständnis für Gabi. Schließlich muss sie erst lernen, selbst mit der schwierigen Situation zurechtzukommen.

Vor Gericht geht‘s zur Sache: Pia Lorenz erzählt von ihrer unfreiwilligen Begegnung mit dem brutalen Hülsch und muss sich viele intime Fragen gefallen lassen. Zeugin Nina unterstützt Pia mit ihrer Aussage. Sie kann nicht glauben, wie kritisch der Richter bleibt. Schließlich wird die Verhandlung vertagt, um noch einmal das ärztliche Gutachten zu prüfen.

Hin- und hergerissen zwischen ihrer Wut und der Liebe, die sie für Stephan empfindet, kommt Gabi im Park an. Stephan überreicht ihr traurig einen Zettel: “Ich fühle mich dem allem nicht gewachsen...” Maßlos enttäuscht erkennt Gabi, dass es für sie keine gemeinsame Zukunft mit Stephan geben wird. Mit den Worten “Es soll Menschen geben, die vor lauter Angst gar nicht zum Leben kommen!” wendet sich Gabi ab und verlässt resolut den Park.

Zwickmühle

Am Abend steht Olaf Kling vor Ninas Wohnungstür und hat einen brisanten Vorschlag. Ihm ist sehr daran gelegen, dass Hülsch seine gerechte Strafe erhält und er bietet an, gegen ihn auszusagen. Dies wird er aber nur dann tun, wenn Nina ihn darum bittet. Die kommt später ins Grübeln: “Wenn herauskommt, dass Klings Aussage, um die ich ihn gebeten habe, falsch ist, dann bin ich mit dran. Wenn nicht, hat er auf ewig etwas gegen mich in der Hand.”

Cliffhanger:

Wahrheit oder Gerechtigkeit, das ist hier die Frage. Wie wird sich Nina entscheiden?

Cliffauflösung letzte Folge:

Gabi und Stephan beenden ihre Affäre.

Der eine ist ein richtiger Arzt (Georg Uecker, Mitte), der andere ein erfolgreicher Fernseharzt (Claus Vinçon, rechts): Felix (Marc-Oliver Moro) ist stolz auf seine Väter.

Der eine ist ein richtiger Arzt (Georg Uecker, Mitte), der andere ein erfolgreicher Fernseharzt (Claus Vinçon, rechts): Felix (Marc-Oliver Moro) ist stolz auf seine Väter.

Gabi (Andrea Spatzek) weint sich bei Andy (Jo Bolling) aus – wobei der nicht ahnt, was Gabi die Tränen in die Augen treibt.

Gabi (Andrea Spatzek) weint sich bei Andy (Jo Bolling) aus – wobei der nicht ahnt, was Gabi die Tränen in die Augen treibt.

Gespannte Stimmung vor der Verhandlung: Hat Hülsch (Horst D. Scheel, 2.v.l.) wirklich die Prostituierte Pia (Natascha Bonnermann, 2.v.r.) vergewaltigt? Nina (Jacqueline Svilarov, rechts) wartet mit dem Staatsanwalt (Konrad Domann, Mitte), Hülsch mit seinem Anwalt (Olaf Ploetz).

Gespannte Stimmung vor der Verhandlung: Hat Hülsch (Horst D. Scheel, 2.v.l.) wirklich die Prostituierte Pia (Natascha Bonnermann, 2.v.r.) vergewaltigt? Nina (Jacqueline Svilarov, rechts) wartet mit dem Staatsanwalt (Konrad Domann, Mitte), Hülsch mit seinem Anwalt (Olaf Ploetz).

Folge 963 "Verhandlungssache"

Buch: Susanne Kraft
Regie: Dr. Susanne Zanke

SchauspielerInnen: Jo Bolling, Fritz Egger, Joris Gratwohl, Marie-Luise Marjan, Bill Mockridge, Franz Rampelmann, Rebecca Siemoneit-Barum, Andrea Spatzek, Amorn Surangkanjanajai, Georg Uecker, Claus Vinçon, Cosima Viola, Sybille Waury, Birgitta Weizenegger