Versteh einer die Frauen

Folge 819

Versteh einer die Frauen

Von Alpträumen geplagt

Verschlafen sitzt Philipp nach einer von Albträumen geprägten Nacht am Frühstückstisch. Suzanne bleibt bei ihrer Entscheidung: Sie wird das Baby abtreiben. Derweil packt Klaus seine Sachen, um sich auf den Weg gen Heimat zu machen. Er plant, neben seiner Familie in München, auch Momo im Gefängnis zu besuchen.

Hektische Stimmung im Hause Beimer: Onkel Franz geistert verwirrt durch die Wohnung, Helga muss dringend zu einem Geschäftstermin und Marion weigert sich, auf den senilen Herrn aufzupassen. Die Differenzen zwischen Helga und ihrer Tochter haben sich zugespitzt: Marion plant München wieder zu verlassen.

Ernste Töne auch bei Ludwig und Frank. Verbittert erklärt Frank, er sei nicht in der Lage gewesen, seinem Therapeuten sein Verhältnis zu Ludwig zu beschreiben. Er habe Angst auszusprechen, was er wirklich denke. Ludwig geht auf Konfrontation und bittet seinen Sohn darum, ruhig zu sagen, was in ihm vorgehe. Frank fühlt sich von Ludwig nach wie vor unverstanden.

Unerwartete Begegnung

Während Franziska und Tanja sich zum gemütlichen Frühstück im "Café Bayer" eingefunden haben, steht plötzlich Franziskas Vater vor ihnen. Verärgert erwartet er eine Erklärung darüber, wo seine Tochter so lange gesteckt habe. Überrumpelt von der Situation gibt Franziska vor, sie habe einen neuen Freund, mit dem sie die letzten Tage und Nächte verbracht habe. Daraufhin möchte ihr Vater diesen jungen Mann gerne kennenlernen - und das noch an diesem Abend!

Gutgelaunt trifft Helga nach ihrem erfolgreichen Geschäfts-Meeting im Reisebüro ein. Gerade als sie Alex von ihren Auseinandersetzungen mit Marion erzählen will, steht diese auch schon in der Tür: Hinter Helgas Rücken hat sie ein Ticket nach Bombay gebucht. Mit der Begründung, dass die Lebensweisen von Mutter und Tochter unter einem Dach nicht zu vereinbaren seien, beabsichtigt Marion, noch am selben Abend in den fernen Osten aufzubrechen.

Enttäuscht und wütend macht Tanja ihrer Franzi eine Szene. Die junge Franziska erklärt ihr die Homophobie ihres Vaters. Sie wolle ihr nicht wehtun, erläutert sie reumütig, habe aber zu große Angst vor der Reaktion ihres alten Herrn, wenn dieser erfahren würde, dass seine Tochter mit einer Frau zusammen sei. Schließlich beruhigt sich Tanja wieder und die beiden fallen sich in die Arme.

Auserwählte gefunden

Franziska und Tanja haben ihren Auserwählten gefunden: Olli Klatt! Dieser kann sein Glück kaum fassen! Überschwenglich erzählt er Olaf von dem abendlichen Rendezvous mit seiner Traumfrau. Olaf reagiert skeptisch und auch Olli gibt zu, nicht wirklich damit gerechnet zu haben, dass die hübsche Franziska ausgerechnet auf ihn stehe. Aber allem Anschein nach sieht es so aus...

Marion ist von ihren Plänen nicht mehr abzubringen: Sie wird nach Indien aufbrechen. Schon kommt wieder die besorgte Mutter in Helga zum Vorschein. Klaus und auch Hans, der sich noch telefonisch von seiner Ältesten verabschiedet, verstehen Helgas Panik nicht.

In der Haftanstalt in Landshut erfährt Klaus, dass Momo ihn nicht sehen will. Lediglich ein Brief liegt bereit, in dem Momo erklärt, dass er mit seiner Vergangenheit komplett abschließen möchte und nur noch nach vorne schauen will.

Dr. Dressler hat zum nachbarschaftlichen Beisammensein geladen. Hilde Scholz, Rosi Koch, Frau Birkhahn und Isolde Pavarotti sind bereits in froher Erwartung auf das imposante Mahl. Frank kann es sich selbst vor Ludwigs Gästen nicht verkneifen, provokant aufzutreten. Er weist darauf hin, dass sie ja jetzt genügend Diskussionsstoff darüber hätten, wie man mit aufsässigen, erwachsenen Söhnen umgeht.

Im “Akropolis” wird die Lage ernst: Franziska stellt Olli ihrem Vater vor. Frustriert sitzt Tanja an der Theke und beobachtet das Schauspiel. Olli schlägt sich wacker und hinterlässt einen guten Eindruck. Kurz nachdem ihr Vater das Lokal verlassen hat, zieht Franziska allerdings schnell mit Tanja ab und lässt ihren angeblichen Traumprinzen links liegen. Olli versteht nicht... Aufgebracht rennt er den beiden jungen Frauen nach. Als Tanja ihm die Situation erläutert und ihn darüber aufklärt, dass Franziska ihre Freundin sei, wird Olli aggressiv und zeigt sein wahres Gesicht.

Cliffhanger:

Olli wird handgreiflich. Grob zerrt er Tanja an sich und verlangt, sie solle die Finger von "seinem" Mädchen lassen. Wird Olli die Liebe der beiden Frauen gefährden?

Cliffauflösung letzte Folge:

Suzanne hält eine Abtreibung nach wie vor für die beste Entscheidung.

Mit aller Energie: Andy (Jo Bolling, rechts) und Hajo (Knut Hinz, Mitte) wollen Dr. Dressler (Ludwig Haas) für ihre Stromwechsel-Aktion gewinnen.

Mit aller Energie: Andy (Jo Bolling, rechts) und Hajo (Knut Hinz, Mitte) wollen Dr. Dressler (Ludwig Haas) für ihre Stromwechsel-Aktion gewinnen.

Helga (Marie-Luise Marjan, Mitte) ist entsetzt: Alex (Joris Gratwohl) händigt Marion (Ulrike C. Tscharre) die Tickets für ihren Rückflug nach Indien aus.

Helga (Marie-Luise Marjan, Mitte) ist entsetzt: Alex (Joris Gratwohl) händigt Marion (Ulrike C. Tscharre) die Tickets für ihren Rückflug nach Indien aus.

Grübelei im Laken: Tanja (Sybille Waury, rechts) ist sich noch immer nicht sicher, ob Franziska (Ines Lutz) sie wirklich liebt.

Grübelei im Laken: Tanja (Sybille Waury, rechts) ist sich noch immer nicht sicher, ob Franziska (Ines Lutz) sie wirklich liebt.

Folge 819 "Versteh einer die Frauen"

Buch: Hans W. Geißendörfer
Regie: Dominikus Probst

SchauspielerInnen: Susanne Evers, Ludwig Haas, Willi Herren, Reinhold Lampe, Joachim Hermann Luger, Ines Lutz, Marie-Luise Marjan, Margret van Munster, Franz Rampelmann, Marianne Rogée, Moritz A. Sachs, Amorn Surangkanjanajai