Gästebuch zur Sendung vom 26.06.2017

Gästebuch

"hart aber fair"

Gästebuch zur Sendung vom 26.06.2017

Aktualisieren

Liebe Nutzer des Gästebuchs,

mir ist weiterhin sehr wichtig, dass Ihre Meinung aus dem Gästebuch auch in unserer Sendung einen festen Platz hat.

Allerdings halte ich es für eine Frage der Fairness, dass für unsere Zuschauer die gleichen Bedingungen gelten wie für unsere Gäste im Studio: Bitte bekennen Sie sich offen zu Ihrer Meinung − mit vollem Namen. "hart aber fair" steht für Diskussionen auf Augenhöhe, dafür braucht man ein offenes Visier.

Ihr Name, Ihre Meinung: So werden Sie auch in Zukunft in der Sendung zu Wort kommen. Wer weiterhin anonym diskutieren will, kann das gerne tun, aber dann nur innerhalb des Gästebuchs.

Ihr Frank Plasberg!

Bitte beachten Sie:

Unser Gästebuch für die "hart aber fair" - Sendung ist von Freitag, 14.00 Uhr bis Dienstag, 14.00 Uhr geöffnet. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen.

Die Kommentartexte sind auf 1.000 Zeichen beschränkt!

Kommentare zum Thema

667 Kommentare

Neuester Kommentar von "batterietester", 27.06.2017, 12:59 Uhr:

Den Umfragen glaube ich schon lange nicht mehr.Hinweisen möchte ich das bei der NRW-Wahl in über 50 Lankreisen Wahlfälschung betrieben wurde.Wer sagt uns das die Wahlumfragen,die Wahlen selbst nicht verfälscht und gefälscht wurden und werden?Man will mit den Wahlumfragen den vermeintlichen Wählern verdummen,manipulieren,auf linie bringen.Wähle so wie wie es wollen damit der merkelfilz ungehindert weitergehen kann.Wer mekle wählt der wählt seinen eigenen Untergang.Nur Systemlinge und die die davon Profit draus schlagen wählen die Merkle.Über 70% sind keine merkelwähler,und das ist gut so.

Kommentar von "batterietester", 27.06.2017, 12:57 Uhr:

Auf die einfachste Idee ist noch keine Partei gekommen die ich hie zum widerhohlten mal zu Diskusion stellen will.Wie wäre es mit der Abschaffung der unsäglichen Mehrwertsteuer die wir alle ausnahmslos berappen müssen. Wer sagt das gehe nicht der sage oder schreibe warum nicht.Dann hätte ein Hundert€-Schein auch 100€ an Kaufkraft und nicht wie jetzt nur 81 lumpige €uros.Wie das gegenfinanziert werden könnte eine kräftige Luxussteuer auf Dinge und Dienstleistungen die nun mal nicht zum täglichen Leben gehören. 25-50% auf Luxusgütern,alles amdere auf Null-Na wie wärs und was haltet ihr davon.Eine Partei die meinen Vorschlag ins Programm aufnimmt würde man die Bude einrennen und die unsägliche merkle wäre Geschichte.Mein Vorschlag und Idee ist ernst gemeint.

Kommentar von "Karl Adler", 27.06.2017, 12:54 Uhr:

@ "Dieter M.", heute, 12:26 Uhr: „Merkel rettet die Welt, macht aber DE kaputt!“ - Das sehe ich ganz genau so!

Kommentar von "batterietester", 27.06.2017, 12:54 Uhr:

letzten Freitag war ich unweit von mir einkaufen.Wie immer zu Fuß und ich muss immer an einer überdachten Bushaltestelle vorbei.Beim zurückkommen hatte ich mich wegen Ausruhen und Luftschnappen dort auf die Bank gesetzt. Wie ich mich nun umschaue sehe ich eine Werbeplakat an dieser Bushaltestelle: 29. Juni - 01. Juli 2017: Bundestafeltreffen in Potsdam.könnt ihr so in die Suchzeile eingeben und ihr werdet fündig.Nun frage ich euch ob bei diesem Treffen der Tafeln auch die Buka-merkel,oder der Schulz dabei sein werden. Mitnichten,Schwesig und andere haben sich angekündigt.Statt die Tafeln überflüssig zu machen mit auskömmlichen Löhnen und Renten feiert man das Bestehen der Tafel im 25.Jahr.Aber 40 Millarden für mehr Rüstung ausgeben ist merkel sich nicht zu Schade,Dann würde DE mehr für die Rüstungwahnsinn ausgeben als Russland!Wer ist nun Kriegstreiber?

Kommentar von "Anna mit den Hühnern", 27.06.2017, 12:54 Uhr:

2014 drehte das BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) einen "Werbefilm" für Flüchtlinge. Jeder der diesen Film sieht, wird sich über die Massenzuwanderung von 2015 und die Rufe: "Germany, Germany", nicht wundern. Bei Google eingeben: "Bamf Werbung für Flüchtlinge" und auch die nette blonde Dame im Film betrachten...dann wird der Bürger verstehen. Wie können Politiker nur so unfähig sein. Wie können Medien nur so schweigsam sein und wie können so viele Bürger so viel NICHT wissen. Stefan Aust schrieb in "Welt, 24" im August 2015: "Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany". Politiker und die meisten Medien haben versagt. Trump hat Merkel kritisiert, was sie Deutschland antut. Osteuropäische Länder sprachen vom deutschen Problem....Es wird ständig über Trump berichtet, wohl als Abschreckung gegen nationales Denken. Dafür wird anderes schön gesprochen, bagatellisiert, verschwiegen !

Kommentar von "Jochen F.", 27.06.2017, 12:53 Uhr:

@"Peter55", heute, 11:00 Uhr:@"Gerhard M.", heute, 11:02 Uhr: Die Zahl von 93 Mrd.€ trifft zu, der Bericht zu diesen Zahlen stammte vom 15.05.2106 aus einer Aufstellung des Bundesfinanzministeriums hervor, man ging im Jahr 2016 von Jahr von 600.000 Flüchtlinge aus (Lt.BAMF waren es 2016 rd. 260.000) Land kommen, nächstes Jahr also 2017 400.000 und in den Folgejahren jeweils 300.000. Die Berechnungen enthalten demnach die Ausgaben für Unterbringung und Integration, aber auch für die Bekämpfung von Fluchtursachen in Krisenregionen.Die Kommunen veranschlagen rd. 10.000€ pro Flüchtling pro Jahr.Laut Asylbewerberleistungsgesetz erhalten Asylbewerber derzeit in den ersten 15 Monaten primär Sachleistungen und eine Form von Taschengeld: 135 Euro bekommt ein erwachsener, alleinstehender Flüchtling in einer Erstaufnahmeeinrichtung, ein Paar erhält zusammen 244 Euro. Für Kinder bis 6 Jahre erhalten die Eltern pro Monat 79 Euro, ist das Kind zwischen 6 und 13 Jahre alt, so werden 83 Euro

Kommentar von "Felix", 27.06.2017, 12:53 Uhr:

Eigentlich ein Armutszeugnis für diese Sendung immer nur auf anderen herumzuhacken und das Gute im anderen nicht zu erkennen. Wenn man das mit deutschen Politikern machen würde oder Amerika das täte, wäre die Empörung groß. Aber das Rumgehacke hat Tradition bei so viel Umerziehung zur Empörung, siehe SPD und Schulz. So ist gelungen, was die Hintergründe wollten, zum willenlosen Empörer zu erziehen. Da kann sich ja Frau Merkel noch besser benehmen.

Kommentar von ""America FIRST - Monsieur Macron SECOND - und Deutschland ÜBER ALLES"", 27.06.2017, 12:52 Uhr:

@@@@@ In MEINER Notiz um 10,48 h . . . . . hatte ich übersehen dass der S P D - Kanzlerkandidat ( liebevoll von unserer Presse als der ` Heilige Sankt Martin ` bezeichnet ) nicht unter den 2.616 Abgeordneten fällt . . . . . deshalb ergibt sich die Frage wie jemand dessen angekündigtes Ziel es ist "EUROPA (gemeint ist die E U) voranzubringen" glaubhaft die Interessen des DEUTSCHEN Volkes vertreten kann ? ? ? ? ?

Kommentar von "Carla Mayer", 27.06.2017, 12:52 Uhr:

@ "G.Leonhardt", heute, 12:10 Uhr: "Sind das etwa die Deutschen, die glauben, die Moral gepachtet zu haben, wenn es um "Ausländer und Migranten" geht ???" - Nicht alle Ausländer und Migranten sind Terroristen, aber ein einziger oder seine Nachkommen, die Deutsche ermorden, ist zu viel! Die bisher schon ermordeten Europäer sind viel zu viele! Und niemand hat das Recht, auch keine Kanzlerin und keine Kaiserin, das Volksvermögen, das wir erarbeitet haben, an Fremde zu verschleudern!

Kommentar von "batterietester", 27.06.2017, 12:49 Uhr:

Was ist aus der,sorry, Verarsche Mietpreisbremse denn geworden.Es vergeht ja kaum ein Tag wo nicht in den Medien berichtet wird das die Miete um 30,40, 50% ansteigt.Wer hat dafür gesorgt,richtig es war die Merkel mit ihrer Einladungs und Selfiepolitik.Jahrzehnte lang hat mam den sozialen Wohnungsbau geschliffen,fast auf Null gefahren und auf einmal soll das mit Steuermitteln angekurbelt werden?Es sollen 3 Millionen Wohnungen fehlen,die bezahlbar sind, was macht die merkle cdu daraus,Man fährt alles an die Wand,macht arme noch ärmer,aber reiche immer noch reicher.Das ist asoziale unchrisliche Politik.Weder cdu noch spd sind Volksparteien ,wenn schon dann eher Volksbelustigungspartei,denn zu mehr taugen die doch nicht mehr.Daher nie wieder Mekle cdu,spd wählen.Der Anfang wäre gemacht.