Gästebuch zur Sendung vom 19.06.2017

Gästebuch

"hart aber fair"

Gästebuch zur Sendung vom 19.06.2017

Aktualisieren

Liebe Nutzer des Gästebuchs,

mir ist weiterhin sehr wichtig, dass Ihre Meinung aus dem Gästebuch auch in unserer Sendung einen festen Platz hat.

Allerdings halte ich es für eine Frage der Fairness, dass für unsere Zuschauer die gleichen Bedingungen gelten wie für unsere Gäste im Studio: Bitte bekennen Sie sich offen zu Ihrer Meinung − mit vollem Namen. "hart aber fair" steht für Diskussionen auf Augenhöhe, dafür braucht man ein offenes Visier.

Ihr Name, Ihre Meinung: So werden Sie auch in Zukunft in der Sendung zu Wort kommen. Wer weiterhin anonym diskutieren will, kann das gerne tun, aber dann nur innerhalb des Gästebuchs.

Ihr Frank Plasberg!

Bitte beachten Sie:

Unser Gästebuch für die "hart aber fair" - Sendung ist von Freitag, 14.00 Uhr bis Dienstag, 14.00 Uhr geöffnet. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen.

Die Kommentartexte sind auf 1.000 Zeichen beschränkt!

Kommentare zum Thema

1175 Kommentare

Neuester Kommentar von "Dieter M.", 20.06.2017, 12:58 Uhr:

Beim Absenden verloren gegangen?Um auf den reißerischen Titel einzugehen,der aus dem Bild-Sprachgebrauch entlehnt worden zu sein,hier meine Antwort.Überfällig ist der Rücktritt von Merkel nebst cdu und schwarze Null Schäuble wegen unzähliger Skandale. Und flüssiger als Wasser ist merkel schon lange Über-flüssig.Was hat die in den letzten Jahren an Fehlentscheidungen und Skandale verursacht und mitzuverantworten die es ohne sie nicht geben würde.Die geleisteten Amtseide sind alle für die Katz.Von wegen Schaden vom deutschen Volk abwenden usw.Alles gelogen und geheuchelt.

Kommentar von "Peter Vöhringer", 20.06.2017, 12:58 Uhr:

Wieder nur Bla Bla und leere Worthülsen, dass war mir doch klar, vom Bürger Mut verlangen, aber selber kein Rückgrat, Dinge die hier im Lande falsch laufen und politisch verursacht wurden, ganz klar beim Namen zu nennen. Was ich an der Sendung phänomenal finde ist, wo Brigitte Büscher die positiven Postings im Gästebuch bloß immer findet.

Kommentar von "Onkel Dünsch", 20.06.2017, 12:58 Uhr:

Jeden Tag steht unter der Zeitung ,,Hürriyet" Türkei den Türken, nur in Deutschland dürfen Deutsche nicht mehr ihre Meinung sagen, GB Einträge werden zensiert, alles was logisches Denken ist wird verboten.....Bildung ist verboten solange man an einen Gott glaubt, mein Gott ist der Knast dank Zensur.

Kommentar von "Luise L.", 20.06.2017, 12:56 Uhr:

Kommentar von "Erkenntnis", heute, 05:38 Uhr: Die mutige Kaddor träumt vom friedlichen und der feige Strobl, es gibt auch das Recht auf Nicht-Demonstrieren, macht den Kniefall vor wahren Islam. ......"Mutige Kaddor.".....diese sog. Islamwissenschaftlerin, die in Wahrheit nur eine Erzieherin ist, hat bisher eine sehr scharfe Rhetorik gegen jeden angewendet, der es wagte, den Islam zu kritisieren. Dämpft sich jetzt ein bisschen, hat vermutl. einen Rhetorikkurs gemacht und wendet jetzt die Taqiyya an: Strategie der Täuschung und Lüge, so lange du in der Minderheit bist bis zum Handstreich gegen die Ungläubigen, wenn du in der Mehrheit bist. Die wusste sicherlich, wie ihre tolle Demo ausfallen würde. Alles nur Schau!

Kommentar von "Dieter M.", 20.06.2017, 12:56 Uhr:

Herr Strobl,soll das ein Witz sein.Annähernde Vollbeschäftigung?HaHa. 3 Millionen Arbeitslose,6 Millionen in Harz4 und Aufstocker,3 Millionen arbeitslose Flüchlinge,alles grob gerechnet.Aber im Statistikfälschen sind Merkel und Co absolute spitzeU.nd wenn sie sagt DE geht es gut mein sie sich und den Bundestag und die wenigen Hanseln die sie noch wählen.70% sind gegen Merkel, wollen demzufolge eine andere Politik!Nichts anderes.Gerechter Lohn für gleiche Arbeit,die Anpassung der Ost-Westrenten nach 35 Jahren,ein Skandal,Kohls blühende landschaften in Form der Treuhand wo aus Fabriken Ruinen erschaffen wurden,der Teuro wo die Einkommen,Renten halbiert wurden und im Gegesatz die Preise verdopppelt wurden.Das ist Cdufdpspdgrüne Poltik. Die Umverteilung von unten nach oben geht immer weiter.

Kommentar von "Olga B.", 20.06.2017, 12:56 Uhr:

Angst als Bürgerpflicht? Heißt das, das ich neben Beschneidung meiner Meinungsfreiheit auch noch meine Angst nicht kundtun darf?

Kommentar von "Rita H.", 20.06.2017, 12:54 Uhr:

Mag ja sein, dass Überwachungsstaat droht, gewollt ist und ein Anliegen sein sollte. In dieser Auschließlichkeit aber lenkt er doch allzu sehr von den eigentlichen Ursachen und Gründen ab und man kommt auf Linie derjenigen, die das mit verursacht haben, das führt zu der perversen Lage, dass man entweder nicht geschützt, oder nicht frei ist und das kann beides nicht sein. Es geht unbedingt darum, dass man die Dinge soweit klärt, dass man beide Seiten wieder zusammenführt und nicht immer eines gegen das andere ausspielt. Deshalb bitte nicht einseitig auf einer Seite herumreiten, das stärkt die falschen Ideen und Ziele und führt ins Nichts. Die Überwachung ist Folge und nicht Ursache, das muss klar werden. Sonst droht das auch hier das argumentative Chaos. Sich selber lahmlegen ist heute ja Mode, ist aber nicht besonders klug.

Kommentar von "Dieter M.", 20.06.2017, 12:53 Uhr:

Merke:Wie sagte mal der Generalsekretär der cdu,wer gegen merkel ist ist ein "A...Loch".Genauso gesagt und noch nicht zurückgenommen.Dann sind 70% der Wähler laut tauber die gegen merkle sind folgerichtig was? Ich gehöre auch dazu und stehe dazu ein "A...loch zu sein.Na und,dann ist das eben so. Beim ausfüllen des Wahlzettels bitte im Hinterkopf behalten.Danke.

Kommentar von "Paul Schmitt", 20.06.2017, 12:53 Uhr:

Richard Pfeffer", heute, 11:53 Uhr: "Die Vorlesungen von B, Büscher (wurde aus diesem Gästebuch überhaupt etwas vorgelesen) ? sind eine Frechheit; sie spiegeln nicht den wahren Inhalt dieser Einträge wider. Wann wird seitsens der ö.r. - übrigens aus unseren Geldern erzwungenen Beiträgen - mal die Wahrheit publiziert ?" -------- Na sowas. Ich habe sogar manchmal die Vermutung, dass die ÖR-Journaille die Gästebuchbeiträge selbst schreibt und Frau Büscher soll dann aus diesen Beiträgen vorlesen. Sozusagen frei nach Karl Eduard von Schnitzler. Die Schriftzeilen (die weiße Schrift auf rotem Hintergrund gab es früher mal) der vorgelesenen Gästebucheinträge stimmen nämlich mit dem schwarzen Schriftbild von hier nicht überein.

Kommentar von "R. Gerlach", 20.06.2017, 12:49 Uhr:

"Kommentar von "Hans-Norbert Bähr", heute, 12:16 Uhr: @ "R. Gerlach", heute, 10:43 Uhr:" Komisch: Alle lieben ausgerechnet NAZI-Deutschland mit dem angeblich Rechten Pack und finden es so attraktiv." ____ Uns Deutschen wird immer noch vorgeworfen, damals die Nazis nicht bekämpft zu haben. Die muslimischen Einwanderer dagegen werden von der Willkommenskultur bejubelt, obwohl sie hierher ziehen anstatt ihre Diktatoren zu bekämpfen. Warum wohl? Hätten sie es schwerer als die Deutschen damals? Sind die islamischen Diktatoren schlimmer als Hitler?" Was ich meine ist, dann kann es KEIN Nazi-Deutschland mehr sein und man BENUTZT diese Bezeichnung, um sich anderer Meinungen zu entledigen. Siehe die unzufriedenen Bürger 1989 sind bis heute Bürgerrechtler, aber unzufriedene Bürger HEUTE sind automatisch Nazis, Rechte bis hin zum Pack. Das spricht doch für sich und die Flüchtlinge bestätigen das nur. Man will auch hier und heute keine andere Meinung und schon gar keine Opposition.