Sechs Verletzte zwischen Siegburg und Troisdorf

Ein silbernes Auto steht vorne mit zerstörtem Licht und großem Blechschaden. Mehrere Polizisten stehen am ebenfalls verunglückten Bus dahinter

Sechs Verletzte zwischen Siegburg und Troisdorf

Von Christoph Hensgen

Schlimmer Unfall zwischen Siegburg und Troisdorf: Dort sind am Morgen ein Auto und ein Linienbus zusammen gestoßen. Sechs Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Ein Großaufgebot an Rettungskräften war im Einsatz.

Es ist kurz nach 9 Uhr, als sich der Unfall ereignet. Laut Polizei will ein Mercedes-Fahrer aus einem Wirtschaftsweg auf die Bundesstraße 8 abbiegen. Er fährt los, obwohl ihm von links der Linienbus entgegen kommt.

Mehrere Rettungswagen an der Unfallstelle

Der Zusammenstoß beider Fahrzeuge ist heftig. Das Auto wird herum- und gegen eine Leitplanke geschleudert. Die Front des Busses wird ebenfalls stark beschädigt. Kurz darauf erreichen erste Notrufe die Rettungsleitstelle des Rhein-Sieg-Kreises. Die schickt fünf Rettungs- und zwei Notarztwagen zur Unfallstelle.

Sechs Verletzte werden in Krankenhäuser gebracht

Ein großes Aufgebot von Rettungswagen steht am Unfallort

Die Rettungswagen am Unfallort

Sie behandeln alle Verletzten zunächst an Ort und Stelle. Der Autofahrer wird schwer verletzt. Auch der Busfahrer und vier Fahrgäste – darunter ein Kleinkind – müssen in Krankenhäuser eingeliefert werden.

Möglicherweise von der tiefstehenden Sonne geblendet

Die Unfallstelle gleicht einem Trümmerfeld. Der Asphalt ist von Glas-Scherben, Metall- und Plastik-Teilen übersäht. Spezialisten der Polizei – Beamte ein so genannten Unfall-Aufnahmeteams, sichern Spuren. Die decken sich mit ersten Zeugenaussagen: Schuld am Unfall ist der Autofahrer. Möglicherweise wurde der Mann beim Anfahren von der tiefstehenden Sonne geblendet – und hat deshalb den Linienbus übersehen. Die Linie 501 ist von Siegburg nach Köln-Wahn unterwegs.

Hund im Unfall-Auto bleibt unverletzt

Im Mercedes entdecken Beamte noch einen Hund. Wahrscheinlich war der Fahrer kurz vor dem Unfall noch mit seinem Labrador an der Sieg spazieren.

Eine Frau kommt zur Unfallstelle – sie holt das Tier ab. Der Hund ist augenscheinlich nicht verletzt. Aber er hat einen gehörigen Schrecken bekommen – er zittert am ganzen Körper.

Behinderungen auf B 8 zwischen Siegburg und Troisdorf

Während der Rettungs- und Bergungs-Arbeiten kommt es auf der B 8 zu Behinderungen. Polizisten regeln den Verkehr, leiten ihn einspurig an der Unfallstelle vorbei. Nach knapp zwei Stunden wird die Bundesstraße wieder komplett freigegeben.  

Stand: 12.02.2016, 11:47

Weitere Themen